IBS_Guetesiegel_2012-2014_RGB_small
Bürgerstiftung_logo_vectorized
Konzerte 2018

Oktober 2018

Romanko-Internetb

Professor Viktor Romanko wird am
Samstag, 20.10.2018 um 19:30 Uhr
in der katholischen St. Georgs Kirche Wasserburg.
ein Akkordeon-Konzert der Extraklasse geben.

Eintritt frei um Spenden wird gebeten.

Virtuose Akkordeonmusik von Klassik bis Jazz

Die Bürgerstiftung Wasserburg lädt herzlich zu einem Konzert mit dem russischen Professor Viktor Romanko ein.

Viktor Romanko wurde 1953 in Gukowo/Gebiet Rostow am Don geboren. Nach seiner pädagogischen und künstlerischen Ausbildung arbeitet Viktor Romanko heute als Professor am Ural-Konservatorium in Jekaterinburg in Russland.

Professor Viktor Romanko ist vielfacher Preisträger internationaler Akkordeon-Wettbewerbe sowie Preisträger von Improvisationswettbewerben. Als Anerkennung für besondere Leistungen wurde Viktor Romanko 1994 als „Verdienter Künstler Russlands“ ausgezeichnet. 2004 bekam Viktor Romanko im Namen von Präsident Vladimir Putin die höchste Auszeichnung "People's Artist of Russia" .
Sein musikalisches Spektrum spannt einen Bogen von Klassik (Bach, Vivaldi, Liszt, u.a.) bis Jazz (Gershwin, Piazzolla, u.a.), ergänzt um russische Originalmusik, volkstümliche Musik sowie Rock- und Popmusik.
Viktor Romanko ist der einzige Künstler der Welt, der die Komposition "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi in eigener Bearbeitung als Gesamtwerk auf dem Bajan (Knopfgriffakkordeon) vorstellt.
Ein ganz besonderer Leckerbissen wartet auf die Konzertbesucher, denn Viktor Romanko ist “Der Improvisationskünstler“ auf dem Knopfgriffakkordeon. Mit bekannten Melodien, die er spontan auf der Bühne in verschiedenen Stilrichtungen zu neuen Kompositionen verwandelt, begeistert er immer wieder das Publikum.
Nicht nur Musikpädagogen, Studenten und Kenner der Akkordeonszene bewundern den außergewöhnlichen Künstler, sondern auch die zahlreichen Konzertbesucher, die das Instrument Akkordeon in dieser Perfektion noch nie hören konnten.

3 Künstler 3 Konzerte 3x freier Eintritt

Omnitah_0720
Rinderle-Gruppenbild_1799
Ahmad_1948

Konzert-Trilogie am langen Wochenende der Musik in Wasserburg

3 Künstler – 3 Konzerte – 3 Mal freier Eintritt: Mit der neuen Idee einer Konzert-Trilogie bietet die Bürgerstiftung Wasserburg unter dem Motto „Sommernachtsträume in Wasserburg“ eine ganz besondere und neue Konzertreihe an. An drei Abenden – von Freitag, 24. August, bis Sonntag, 26. August 2018 – konzertieren in Wasserburg in Solokonzerten drei renommierte Musiker mit einem breiten Repertoire von Klassik bis Jazz und Eigenkompositionen.

Das Programm der Konzert-Trilogie
Am Freitag, 24. August, um 19.30 Uhr gestaltet die aus Bad Grönenbach stammende Pianistin Julia Rinderle mit einem Klavierabend den ersten der drei „Sommernachtsträume“. Julia Rinderle tritt für die erkrankte Daria Fenske auf. Der wir von hier aus alles Gute wünschen.
Die mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete junge Musikerin präsentiert im Saal des Bürgerbegegnungshauses ausgewählte Werke von W. A. Mozart und Franz Schubert. Die vielseitige Künstlerin mit ihrem breitgefächerten Repertoire ist auf Bühnen im In- und Ausland etabliert. Sie begeistert ihr Publikum mit starker Bühnenpräsenz und tief empfundenem Spiel. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt Julia Rinderle bei der russischen Professorin Ljudmila Lissowaya und später beim Konzertpianisten Ingmar Schwindt. Im Anschluss an ihr mit Bestnoten abgeschlossenes Master- Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover studiert sie nun Klavierkammermusik und Liedgestaltung am Mozarteum in Salzburg. Julia Rinderle war außerdem für ein Jahr Erasmus-Studentin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Darüber hinaus bereicherten zahlreiche Meisterkurse für Klavier und Kammermusik ihre Ausbildung. Das Publikum in Wasserburg darf sich auf einen erlesenen Klavierabend freuen.

Die Liedermacherin Omnitah mit ihrer unverwechselbaren Stimme und Bühnenpräsenz ist in Wasserburg längst keine Unbekannte mehr und begeistert ihre Fans mit unter die Haut gehenden Eigenkompositionen. Ihre Lieder wecken Emotionen, sie sind Poesie. Omnitah ist der zweite „Sommernachtstraum“ am Samstag, 25. August, um 20 Uhr im Katholischen Pfarrheim St. Georg gewidmet. Omnitah spielt Klavier und Geige, und die Zuhörer dürfen sich auf einige noch unveröffentlichte Songs ihrer nächsten CD freuen.

Nach so viel Frauenpower darf ein männlicher Künstler nicht fehlen. Am Sonntag, 26. August, um 20.15 Uhr findet in der katholischen Pfarrkirche St. Georg mit dem syrischen Musiker Aeham Ahmad ein weiterer Höhepunkt der Konzert-Trilogie statt. Das erschütternde Foto seines Konzerts in den Trümmern der zerstörten Stadt Yarmouk (Syrien) ging um die ganze Welt. Das berührende Klavierkonzert wird kombiniert mit einer Lesung aus seinem Buch „Und die Vögel werden singen.“ Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der friedlichen Begegnung aller Religionen und Nationalitäten.

3 Mal freier Eintritt
Konzerte wie diese bleiben unvergesslich. Und sie wirken noch lange nach: Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei und es wird um Spenden gebeten. Die Bürgerstiftung Wasserburg bedankt sich bei den Künstlern, die bereit sind, den Reinerlös aus den Spenden der Syrienhilfe des Lindauers Dr. Adnand Wahhoud zukommen zu lassen.

Die Bürgerstiftung Wasserburg engagiert sich seit über 10 Jahren für die Menschen in Wasserburg und in den Teilorten Hege, Hengnau, Hattnau, Selmnau, Reutenen. Durch Erlöse aus ehrenamtlich durchgeführten Events und Konzerten ermöglicht die Bürgerstiftung Wasserburg Zuwendungen für Hilfsbedürftige, Förderungen und Projekte. Die Bürgerstiftung Wasserburg leistet einen wichtigen sozialen und kulturellen Beitrag für unsere Gesellschaft und die Menschen in und um Wasserburg.
 

Omnitah25082018-Internet
Rinderle-Plakat
Ahmad-Plakat-Internet